Kinder kommen beim Vorlesetag zu Wort

Bürgerstiftung Kreis Ravensburg fördert Lesewelten-Projekt "Kinderstimmen zum Vor-Lesen"

Bürgerstiftung Kreis Ravensburg fördert Lesewelten-Projekt "Kinderstimmen zum Vor-Lesen"

Lesen fördert die Kreativität. Und das Lesen hat viele junge Fans. Das hat man beim Lesewelten-Projekt der Kinderstiftung Ravensburg „Kinderstimmen zum Vor-Lesen“ im Rahmen des 10. Vorlesetages am 19.11.2021 wunderbar erleben können.

Das Ziel des Lesewelten-Projekts „Kinderstimmen zum Vor-Lesen“ ist es, Kinder zu Wort kommen zu lassen. Sie durften sagen, was das Lesen für sie bedeutet. „Das Ergebnis war beeindruckend“, freut sich Ulrike Schreiner-Luik, Leiterin der Lesewelten der Kinderstiftung Ravensburg. „Die Kinder konnten in dem von der Bürgerstiftung Kreis Ravensburg geförderten Projekt zeigen, welche kreativen Impulse ihnen die Geschichten eröffneten“. Im Atelier Farbspuren haben Kunsttherapeutin Monika Schlenker und Kindheitspädagogin und Bloggerin Martina Leinweber mit Kindern der 3. Klasse der Kuppelnau-Grundschule ihren persönlichen Vorlesetag gestaltet. Zum Auftakt las Martina Leinweber aus dem Buch „Albert will lesen“ vor. Der Comic handelte von einem Jungen, der sich durch seine Vorstellungskraft seine eigene Geschichte spinnt, obwohl er ursprünglich Ruhe suchte, um – na, um was wohl, – um zu lesen.

Die Kinder brachten an diesem Tag außerdem ihre Lieblingsbücher ins Atelier mit. Nach einem Austausch mit den Projektbegleiterinnen zu der besonderen Magie ihrer Bücher widmeten sie sich den Hauptpersonen in ihren Büchern. Sie gestalteten Figuren von den Heldinnen und Helden und beschrieben in dazugehörigen Sprechblasen, welche Bedeutung Vor-Lesen für sie hat. Die Kinder waren hochkonzentriert und mit viel Eifer bei der Sache. Sie waren stolz auf ihre Werke und erzählten gerne, was die Charaktere aus ihrem Buch auszeichnet. „Vorlesen lässt Bilder im Kopf entstehen. Für mich war es spannend, welche Bilder in den Köpfen der Kinder entstanden sind und durch das Gestalten der Figuren sichtbar gemacht wurden. Das war quasi durch die Worte aktivierte Kreativität“, sagt Monika Schlenker. Projektleiterin Martina Leinweber haben vor allem die Antworten der Kinder fasziniert. „Sie sagten, dass sie lesen, um Spaß zu haben, weil es spannend ist, weil sie die Abenteuer miterleben können und zur Wissensaneignung. Ich hatte das Gefühl, dass wir eigentlich mit dieser Aktion das Lesen gefeiert haben.“ Alex Niess, Schauspieler und Theaterpädagoge am Theater Ravensburg, war als Moderator des Livestreams zum regionalen Vorlesetag im Atelier bei den Kindern. Er hat die Kinder gefilmt und interviewt. 

Der Film zum Vorlesetag 2021, mit dem Beitrag aus dem Atelier, ist zu sehen unter: https://www.kinderstiftung-ravensburg.de/was-wir-tun/lesewelten/lesewelten.

Einen Eindruck zum Projekt geben Fotos der entstandenen Werke und der Kinder auf der Homepage-Galerie der Kinderstiftung Ravensburg unter: www.kinderstiftung-ravensburg.de

Text und Bilder: Kinderstiftung Ravensburg

Weitere Informationen & Downloads

Impressionen zum Projekt "Kinderstimmen zum Vor-Lesen" im Atelier Farbspuren in Ravensburg

PDF

DOWNLOAD