Verdopplung der Förderung durch die Bürgerkarte von 1,8% auf 3,6% durch unseren Sonderfonds

Unterstützen Sie die lokalen Händler, fördern Sie die Vereine in Ihrer Stadt - beim Einkauf mit der Bürgerkarte!

Unterstützen Sie die lokalen Händler, fördern Sie die Vereine in Ihrer Stadt - beim Einkauf mit der Bürgerkarte!

Jetzt mit der Bürgerkarte lokal einkaufen und doppelt Gutes tun! Seit dem 1. Mai verdoppelt unser Sonderfonds den Förderbeitrag für gemeinnützige Projekte von 1,8 auf 3,6 Prozent des Einkaufswertes. Ziel ist es, gemeinsam dafür zu sorgen, dass es in den Städten schnell wieder so bunt, attraktiv und lebenswert wie vor dem wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Shutdown wird. Hier gibt es alle Infos zur Teilnahme für Bürgerinnen und Bürger, Förderprojekte und Anbieter: http://buergerkarte-bodensee-oberschwaben.de/. In einer tagesaktuellen Graphik können Sie ganz konkret sehen, was durch den Sonderfonds in unserer Region bewirkt wird.

Wir sind Partner des Nachhaltigkeitsnetzwerks wirundjetzt e.V. und von BÜRGER-vermögen-VIEL e.V. und setzen uns gemeinsam für ein faires Miteinander von Wirtschaft und Gemeinwohl ein!

Wie die Bürgerkarte dem lokalen Handel einen „Turbo“ verleiht und gleichzeitig gemeinnützige Vereine stärkt

So funktioniert es: Beim lokalen Einkauf wird die Bürgerkarte an der Kasse vorgezeigt und der Kunde entscheidet, welches gemeinnützige Projekt durch den Händler gefördert werden soll. Der Unterschied zu einer herkömmlichen Kundenkarte besteht darin, dass keine persönlichen Daten erhoben werden und nicht der Kunde selbst, sondern ein Förderprojekt seiner Wahl, durch den Einkauf profitiert. Damit kann beim Einkauf mit der Bürgerkarte in doppelter Hinsicht Gutes getan werden: Nicht nur der lokale Handel und die Region, sondern auch das bürgerschaftliche Engagement werden gefördert.

Um diese positiven Effekte zu verstärken und die lokale Wirtschaft anzukurbeln, wird ab dem 1. Mai die Förderung von normalerweise 1,8 auf 3,6 Prozent des Einkaufswertes verdoppelt. Die Verdopplung bezahlt jedoch nicht der Händler, sondern wird aus dem Bürgerkarten-Sonderfonds der Bürgerstiftung Kreis Ravensburg bezahlt.

Je mehr Unternehmen und Geschäfte vor Ort mitmachen, desto attraktiver ist es für die Bürgerinnen und Bürger die Bürgerkarte zu nutzen. Durch einen verstärkten lokalen und regionalen Umsatz wird somit gleichzeitig das Engagement zahlreicher Vereine und sozialer Projekte vor Ort unterstützt. 

Derzeit sind in der Region Bodensee-Oberschwaben bereits 45 Förderprojekte registriert. Jeder Verein kann sich kostenfrei anmelden und mit der Bürgerkarte fördern lassen. Kunden können ihren Verein schon jetzt beispielsweise beim Einkauf bei RavensBuch, Vaude, im Kräutle und weiteren teilnehmenden Anbietern unterstützen. 

Machen Sie mit! 

Die Bürgerkarte wurde vom Verein BÜRGER-vermögen-VIEL e.V. ins Leben gerufen. Das Bürgerprojekt ist mehrfach ausgezeichnet und prämiert. Der Verein arbeitet ehrenamtlich und unterstützt das faire Miteinander von Wirtschaft und Gemeinwohl. Das Nachhaltigkeitsnetzwerk wirundjetzt e.V. hat die Bürgerkarte in der Region Bodensee-Oberschwaben im Jahr 2017 als Träger aufgebaut. Alle Informationen zur Teilnahme und eineÜbersicht der Förderprojekte sowie die bereits teilnehmenden Anbieter finden Sie unter: www.buergerkarte-bodensee-oberschwaben.de 

Weitere Informationen & Downloads

Bericht Schwäbische Zeitung Ravensburg, 13. Mai 2020: Stiftung verdoppelt Bürgerkarten-Förderung

PDF

DOWNLOAD

Flyer Bürgerkarte: Seit dem 1. Mai verdoppelt der Sonderfonds der Bürgerstiftung Kreis Ravensburg die Förderbeiträge auf 3,6 %

PDF

DOWNLOAD