Ein schöner Erfolg für die Hospizstiftung Schussental!

Der Secco-Verkauf auf dem Ravensburger Wochenmarkt bringt 2.525 Euro für den guten Zweck ein.

Der Secco-Verkauf auf dem Ravensburger Wochenmarkt bringt 2.525 Euro für den guten Zweck ein.

Samstagmorgen 24.07.2021,  Marktbeginn vor dem Ravensburger Schwörsaal. Ein Team um Hans Kiderlen will heute Secco zum Verkauf anbieten. Die Stimmung beim Aufbau des Standes ist gut, doch der dunkle Himmel über der Stadt bereitet Sorgen. Kurz vor 7:00 Uhr, alles steht, doch dann bricht das Wetter los, Donner und Blitz und auch der Regen lässt nicht lange auf sich warten. Ein schwieriger Beginn also. Das große Textilbild der Helferinnen und Helfer flattert in die Höhe – ob das noch etwas wird?

Etwa zwei Stunden später ziehen die dunklen Wolken ab, der Himmel macht langsam auf - pünktlich zum Pressefoto. Und schon ab 10:00 Uhr lacht die Sonne. 

Allmählich kommen die Kundinnen und Kunden, der Bestand der vorrätigen Waren nimmt kontinuierlich ab. Die Menschen bleiben stehen vor den Fotos, suchen das Gespräch, freuen sich über das Angebot und loben das Engagement für die Weinberge, für das Hospiz Schussental. Man kennt sich - und man kennt inzwischen auch den Ravensburger Secco. Auch das Roll-up der St. Elisabeth Stiftung zum Hospiz weckt Interesse. Die Verbindung der Ehrenamtlichen zum Hospiz ist sichtbar. 

Es bilden sich sogar Schlangen, ein schönes Bild, wie langjähriger Helfer Knut Briegel später formuliert. 

Auch Hans Kiderlen ist zufrieden: „Wir sind fast ausverkauft, der Secco Rosé ist ganz weg und vom Secco weiß sind noch wenige Kartons übrig.“ Gut gelaufen also.

Bis 13.30 Uhr verweilt die fleißige Gruppe am Stand, dann geht´s in das wohlverdiente Rutenfest-Wochenende. 

Und kaum ist dieser Artikel geschrieben, bricht am Abend wieder ein heftiges Gewitter los. Ein wettertechnisch also durchaus abgerundeter Secco-Verkaufstag.

Danke an die Stadtverwaltung für diese Verkaufsmöglichkeit, danke an das Team. Ein schöner Erfolg für die Hospizstiftung Schussental! 

Text und Bild: Johann Stroh, Sprecher der Ehrenamtlichen im Weinberg

Auf dem Foto sind zu sehen v.l.n.r.: Knut Briegel, Roland Heine, Vicky Benub, Hans Kiderlen, Linus Ermler, Bärbel Wellhäuser, Roland Uhl, Dieter Strehle.