Secco-Verkauf am Rutensamstag, 24. Juli 2021 auf dem Ravensburger Wochenmarkt

Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer verkaufen vor dem Haupteingang zum Schwörsaal den Secco aus eigener Produktion und unterstützen damit die Hospizarbeit.

Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer verkaufen vor dem Haupteingang zum Schwörsaal den Secco aus eigener Produktion und unterstützen damit die Hospizarbeit.

Am Haupteingang zum Schwörsaal wird am Rutensamstag der Verkaufsstand der Ehrenamtlichen im Weinberg zu finden sein. „Wir sind der Stadtverwaltung gegenüber sehr dankbar für die Genehmigung und ihre Unterstützung.“, so Hans Kiderlen, Kopf der Helferinnen und Helfer.

Zum Verkauf kommt ein spritziger, frischer Secco aus den Müller-Thurgau Trauben. Die Spätburgunder Trauben wurden erstmalig verarbeitet zu einem feinen Secco Rosé. Die Produkte der Ravensburger Weinberge werden nur flaschenweise oder in 6er-Kartons angeboten, einen Ausschank gibt es nicht.

Bis zu 40 Ehrenamtliche stecken jährlich fast 1.000 Stunden freiwillige Arbeit in die Bewirtschaftung der beiden Weinberge am Rauenegg und Burghaldentorkel. „Der Verkauf unserer Seccos ist für uns dann wie eine kleine Belohnung.“, sagt Roland Heine, der schon seit sieben Jahren dabei ist. „Ohne den Verkauf am Rutenfest fehlt eines unserer Standbeine.“

„Unterstützen Sie unseren Einsatz, genießen Sie und tun Sie gleichzeitig Gutes!“ bringt es Roland Uhl, ein Mann der ersten Stunde im Weinberg auf den Punkt.

Der Verkaufserlös fließt zu 100 Prozent an die Hospizstiftung Schussental.

Die Ehrenamtlichen unterstützen nebenbei außerdem, wie im letzten Jahr, die Rutenfestkommission mit dem Verkauf von Rutenfest-Armbändchen und Blechschildern mit dem Rutenfestmotiv (solange der Vorrat reicht).