Herbergskirche mit "Imbiss to go" zum Weihnachtsfest

Ravensburger St. Jodok wird an Heilig Abend zur offenen Kirche - die Bürgerstiftung unterstützt das Projekt.

Ravensburger St. Jodok wird an Heilig Abend zur offenen Kirche - die Bürgerstiftung unterstützt das Projekt.

Wie kann Menschen an einem Fest der Begegnung Nähe "auf Distanz" ermöglicht werden? Das Team von Kirche in der Stadt möchte mit der Aktion "Herbergskirche" eine Antwort darauf geben. St. Jodok in der Ravensburger Unterstadt wird an Heilig Abend von 12 bis 16 Uhr zu einer offenen Kirche. „Wir wollen der Sehnsucht der Menschen gerade an diesem Tag nach Begegnung und Zuwendung entgegenkommen“, erläutert Gemeindereferentin Christine Mauch die Idee. In der Kirche wird es einen spirituellen Impuls, aber auch eine Imbisstüte zum Mitnehmen geben.

Organisiert wird die Aktion mit den Ehrenamtlichen von "einfach essen" sowie Helfern vom Württemberger Hof und der Joel-Jugendkirche. Besucherinnen und Besucher können einzeln, als Familie oder als Paar in die Kirche kommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, es gilt aber natürlich die Corona-Verordnung. Im hinteren Teil der Kirche wird der Weihnachtsimbiss „to go“ ausgegeben, 300 Tüten stehen bereit.

Dazu gibt es ein kleines Programm in der Kirche: Einen kurzen Film zum Weihnachtsevangelium in moderner Sprache, Weihnachtsmusik, einen Segen zu Weihnachten. Dieser Impuls wiederholt sich jede halbe Stunde.

Die Bürgerstiftung Kreis Ravensburg und der Rotary-Club Ravensburg-Weingarten unterstützen die Aktion.

Die Aktion "einfach essen" wurde bereits im Rahmen der Initiative "Soforthilfe für die Bürgergesellschaft" von der Bürgerstiftung Kreis Ravensburg unterstützt. Seit dem ersten Lockdown wird als Alternativkonzept zu einer gemeinsamen warmen Mahlzeit einmal pro Woche eine Imbisstüte an Bedürftige ausgegeben. Diese kann im Haus der katholischen Kirche abgeholt werden.

Weitere Informationen & Downloads